Neuigkeiten

13.12.2017 - 08:08

Streit über Maori-Wörter in den Nachrichten

In Neuseeland brodelt es gerade gewaltig. Wir sprechen hier nicht von spuckenden Geysiren oder blubbernden Thermalquellen, die sich vor allem in und um Rotorua auf der Nordinsel befinden. Nein, wir reden über einen Streit, der ganz Neuseeland betrifft.

Weiterlesen …

12.12.2017 - 17:30

Kiwi wird nicht länger als gefährdet eingestuft

Der Okarito Kiwi und der Nördliche Streifenkiwigelten gelten nicht mehr als gefährdet.

Weiterlesen …

Mohua

Neuseelands Vogel des Jahres 2013 ist der Mohua, auch Gelbköpfchen (Mohoua ochrocephala) oder Yellowhead genannt. Der einst auf der Südinsel und Stewart Island weit verbreitete Singvogel gilt mittlerweile als stark gefährdet. Seine größten Feinde: Klimawandel, Verlust des Lebensraums und Raubtiere.
 

Wer den kleinen, gelben Federbausch einmal in freier Natur sehen will, muss in die letzten verbliebenen Lebensräume in Fiordland, Southland und Otago. Eine der derzeit größten Populationen befindet sich in den Catlins, wo das DOC mit einer gezielten Rattenbekämpfung erste Erfolge erzielte.

 

Bild: Routeburn Grapeman4